Chronik

Chronik des Dattelner Judoclub 1958 e.V.

Erfaßt werden nur außergewöhnliche Ereignisse und Meistertitel ab Bezirksebene, Platzierungen bei Turnieren nur ab Bundesebene, da sonst die Chronik zu umfangreich werden würde.

1958                                                                                                                                Georg Blacha, Orangegurträger im Judo und St. Georgs-Pfadfinder wird von anderen Pfadfindern in Datteln dazu aufgefordert, Judo zu lehren. In der Turnhalle der Hagemer-Schule wurde das erste Training abgehalten, die Judoanzüge wurden von den Müttern selbst genäht. Aus Holland wurde dann eine aus Schilf geflochtene Judomatte für 1000.00 DM angeschafft.

1958                                                                                                                                Oktober
Der Dattelner Judo Club wird gegründet. 1. Vorsitzender und Geschäftsführer wird Karl-Heinz Justrie, Trainer Georg Blacha. Da die Mitgliederzahl ständig steigt, werden eine 5×5 und 6×6 m große Judomatte angeschafft und da vor allen Dingen sehr viele Jugendliche und Schüler dem Verein beitreten, wird eine Schüler/Jugendgruppe gegründet, die anfangs von Horst Schmidt geleitet wird.

1960
am 13.9.1960 wird der 13 jährige Friedhelm Chmielewski Mitglied des Vereines.

1961
leitet der Japaner Masao Watanabe an einem Wochenende einen Judolehrgang.

1962
Friedhelm Chmielewski wird Bezirksmeister

1963
Friedhelm Chmielewski übernimmt das Schüler und Jugendtraining.
Friedhelm Chmielewski wird in dem Jahr Bezirksmeister.
Klaus Chmielewski, Erich Lücking und Walter Frigge werden Mitglieder im Dattelner JC

1964
wird eine Frauen-und Mädchenabteilung gegründet, die zuerst von Erika Feldmann, dann von Eva-Maria Schneider und anschließend von Elisabeth Lülf geleitet wird. Karl-Heinz Justrie legt sein Amt nieder und 1. Vorsitzender und Geschäftsführer wird Karl-Heinz Chmielewski. Friedhelm Chmielewski wird zum 3. Mal Bezirksmeister und ebenfalls Bezirksmeister werden Gerd Lücking und Wolfgang Dorkowski. Friedhelm Chmielewski besteht die Prüfung zum Braun-Gurt.

1965
Berthold Trösken, Friedhelm Chmielewski und Wolfgang Dorkowski werden Bezirksmeister. Siegfried Gutschank wird Westfalenmeister. Vizelandesmeister wird Friedhelm Chmielewski und nimmt an den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg teil. Wolfgang Werner wird Bundessieger der DJK.

1966
Peter Loewens wird Westfalenmeister

1967
Dieter Elsbosch, Peter Loewens werden Bezirksmeister Jürgen Dirks und Peter Loewens werden Westfalenmeister und Landesmeister werden Jürgen Dirks und Dieter Elsbosch, 2. wird Peter Loewens.
Der Dattelner Judo Club wird bei den Landesmeisterschaften als bester Verein ausgezeichnet.
Der Dattelner Judo Club wird Bezirksmannschaftsmeister.

1968
Jürgen Dirks und Heinz Deinert werden Bezirksmeister
Westfalenmeister wird Jürgen Dirks, 3. Platz Hans Suren
Friedhelm Chmielewski wird Kreisjugendleiter und Landeskampfrichter
Der Dattelner Judoclub wird 10 Jahre alt

1969
Klaus Chmielewski, Friedhelm Chmielewski, Jürgen Dirks und Manfred Lorra werden Bezirksmeister
Die Jugendmannschaft des Vereines wird Bezirksjugendmannschaftsmeister

1970
Friedhelm Chmielewski wird Polizeilandesmeister
Friedhelm Chmielewski und Erich Lücking erhalten den 1. DAN
Bezirksmeister werden Hans Suren, Jürgen Dirks, Uwe Marschall und Rainer Romeike.
Manfred Lorra wird 3. bei den Deutschen Meisterschaften

1971
Die Seniorenmannschaft wird Meister der Westfalenliga.
Bezirksmeister werden Hans Suren und Uwe Marschall
Jürgen Dirks wird 5. bei den Deutschen Meisterschaften und Uwe Marschall 2. bei den Landesmeisterschaften

1972
Bezirksmeister werden Erich Lücking und Uwe Marschall.
Klaus Chmielewski wird 8. und Erich Lücking 12. bei den Deutschen Meisterschaften.
Uwe Marschall wird Landesmeister und Bundessieger
Die Seniorenmannschaft wird Meister der Westfalenliga.

1973
Bezirksmeister werden Hans Suren, Jürgen Dirks und Rudi Krois.
Der Dattelner Judo Club richtet zwei Bundesturniere aus.
Die Seniorenmannschaft wird Meister der Westfalenliga und steigt in die Oberliga auf.
Erich Lücking und Friedhelm Chmielewski bestehen Prüfung zum 2. DAN.

1974
Karl-Heinz Chmielewski ist 10 Jahre 1. Vorsitzender und Geschäftsführer.
Uwe Marschall wird Westdeutscher Meister.
Friedhelm Chmielewski wird Gruppenkampfrichter.

1975
Uwe Marschall wird 8. bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften.
Dattelner Judo Club richtet Westdeutsche Meisterschaft für Mädchen aus.
Peter Kemmann und Arno Gomann werden Bezirksmeister, Barbara Schumpich Bezirksmeisterin
Uwe Marschall wird 5. bei den Deutschen Meisterschaften
Erich Lücking und Friedhelm Chmielewski bestehen die Prüfung zum 3. DAN.
Friedhelm Chmielewski wird stellvertretender Verbandsjugendleiter. Friedhelm Chmielewski wird Polizeilandesmeister.

1976
Erich Lücking wird Bezirksmeister.
Erich Lücking erhält die Trainer A- Lizenz des Deutschen Judo- Bundes.
Erich Lücking wird 3. bei den Landesmeisterschaften.

1977
keine besonderen Vorkomnisse.

1978
Dattelner Judo Club richtet Deutsche Einzelmeisterschaft für die weibliche Jugend und Bundesoffenes Schülerturnier aus.
Barbara Schumpich wird Bezirksmeisterin und Martin Schefzick Bezirksmeister
Dattelner Judo Club besteht 20 Jahre.
Friedhelm Chmielewski erhält bronzene Ehrennadel des NWJV.
Friedhelm Chmielewski wird Polizeilandesmeister und 5. bei den Deutschen Polizeimeisterschaften.
Erich Lücking und Friedhelm Chmielewski schaffen Prüfung zum 4. DAN.
Georg Blacha und Carlo Raimondo werden Ehrenmitglieder des Vereines.
Hans Suren, Rudi Krois und Walter Frigge bestehen Prüfung zum 1. DAN.

1979
Karl-Heinz Chmielewski 15 Jahre 1. Vorsitzender und Geschäftsführer.
Marion Hülsmann wird Bezirksmeisterin und Martin Krone Bezirksmeister
Dattelner Judo Club fährt nach Berlin

1980
Bürgermeister Horst Niggemeier erhält Gelb-Gurt durch Bundesjugendleiter Mario Kwiat.
Zum ersten Mal Ferienspiele im Dattelner Judo Club.
Dattelner Judoclub richtet Bundesoffenes Turnier mit 445 Teilnehmern aus. Die Seniorenmannschaft steigt aus der Oberliga ab.

1981
Seniorenmannschaft steigt in die Bezirksliga ab. JC Berlin- Tegel zu Gast in Datteln, Gegenbesuch
Marion Hülsmann Bezirksmeisterin und 2. bei Westdeutscher Meisterschaft, Teilnehmerin an Deutscher Meisterschaft.
BOT B-Jugend mit 250 Teilnehmern, Yalcin Cynariolu 3.
B- Jugendmannschaft wird Bezirksmannschaftsmeister.
Friedhelm Chmielewski mit NWJV- Jugend im Rahmen Simultanaustausch DSJ in Japan.
Dattelner Judoclub Ausrichter Deutschlandpokal für Jugendmannschaften.
Marion Hülsmann kämpft in Ländermannschaft.

1982
BOT A-Jugend mit 450 Teilnehmern in Datteln. Friedhelm Chmielewski erhält silberne Ehrennadel des NWJV.
Friedhelm Chmielewski wird Verbandsjugendleiter NWJV. Datteln ist Ausrichter der WEM B- Jugend.
Marion Hülsmann Bezirksmeisterin und 3. bei Westdeutscher Meisterschaft, nimmt an Deutscher Meisterschaft teil.

1983
400 Teilnehmer bei BOT A-Jugend, Martin Krone wird 2.
Karl-Heinz Chmielewski zum 20. Mal als 1. Vorsitzender und Geschäftsführer gewählt.
Dattelner Seniorenmannschaft bleibt in der Landesliga.
Dirk Krings , Martin Krone und Yalcin Cynariolu werden Bezirksmeister
Friedhelm Chmielewski wird Vizepräsident des NWJV und Karl- Heinz Chmielewski erhält Ehrennadel des NWJV
Dattelner JC fährt nach Bremerhaven
JC Berlin Tegel Gäste des Dattelner JC
Israelische Judoka Gäste des Dattelner JC
Internationale Deutsche Einzelmeisterschaften A-Jugend weiblich in Datteln mit Teilnehmern aus England, Holland, Österreich, Schweiz, Schweden und Norwegen
Marion Hülsmann zum 5. Mal Bezirksmeisterin
Martin Krone 3. bei Westdeutscher Meisterschaft und wird 3. bei Deutscher Meisterschaft
25 jähriges Bestehen Dattelner Judo Club
Hubert Chelmowski 25 Jahre Mitglied, Klaus Chmielewski, Walter Frigge und Erich Lücking jeweils 20 Jahre Mitglied im Verein
366 Judo beim BOT- B männlich/weiblich in Datteln, Andrea Schlathölter wird 3.
Länderkampf in Datteln gegen türkische Mannschaft wird von Türkei abgesagt.

1984
BOT A- männlich in Datteln mit 400 Teilnehmern.
WEM – B-männlich in Datteln, Martin Schaemann wird 3.
BOT A- weiblich mit 250 Teilnehmern in Datteln.
Wolfgang Fritsche 20 Jahre Mitglied im Dattelner JC.
Thomas Schollas wird Vereinsjugendleiter.
11 japanische Jugendliche in Datteln, Friedhelm Chmielewski mit NWJV Mannschaft im Rahmen Simultanaustausch in Japan.
Dattelner JC zum Gegenbesuch in Berlin.
Erich Lücking beendet nach 25 Jahren seine aktive Laufbahn im Judo.

1985
BOT A- Jugend, 400 Teilnehmer, Dirk Krings wird 3.
Ali Öztürk wird Westdeutscher Meister und Andrea Belhustede wird 3.
Friedhelm Chmielewski 25 Jahre Mitglied im Dattelner JC.
Beim BOT A- weiblich nehmen 280 Mädchen tei.l
Im Dattelner Judo Club wird eine Selbstverteidigungsgruppe gegründet.
Datteln richtet Intern. Deutsche Meistersachaft A- Jugend aus, Teilnehmer aus Israel, Holland, Österreich, Belgien, Finnland und Schweden.
DJB Präsident Klaus Glahn bei den Kämpfen.
JC- Berlin- Tegel Gast des Dattelner JC
Länderkampf NWJV- Salzburg in Datteln
Dattelner JC bleibt in Landesliga, Kampfgemeinschaft mit Erkenschwick
Friedhelm Chmielewski gründet den Deutsch- Japanischen Judojugendaustausch zwischen dem NWJV und Hakodate JV und fliegt im Rahmen dieses Austausches mit Dirk Krings und dem NWJV nach Japan
Selbstverteidigungsgruppe wird im Dattelner JC gegründet
Dattelner JC wird 3. bei WVMM B- männlich
Nico Efstratiou wird Bezirksmeister
Dattelner JC fährt ins Berchtesgadener Land zum JC Strub
Dirk Krings wird 3. bei den Westdeutschen Meisterschaften und nimmt an Deutscher Meisterschaft teil
Beim Nikolausturnier nehmen 400 Kämpfer teil und Ali Öztürk wird 3.

1986
Yalcin Cinaryolu wird Bezirksmeister und belegt bei den Westdeutschen Meisterschaften 3.
Beim BOT A-männlich 320 Teilnehmer, Dirk Krings wird 1.
Martin Schaemann und Mustafa Kaya werden Bezirksmeister.
Martin Schaemann wird Westdeutscher Meister und Mustafa Kaya belegt den 3. Platz.
Günter Thill ist 20 Jahre Mitglied im Dattelner JC.
Japaner zum 1. Mal im Rahmen des Austausches NWJV- Hakodate JV in Datteln.
BOT A- weiblich 150 Teilnehmer.
Der JC Strub aus Bayern ist Gast des Dattelner JC
Dirk Krings wird 3. bei den Westdeutschen Meisterschaften und nimmt an Deutscher Meisterschaft teil
Beim Nikolausturnier B-Jugend sind 478 Teilnehmer, Martin Schaemann wird 1. und Mustafa Kaya belegt den 3. Platz

1987
316 Teilnehmer beim BOT A- männlich.
Mustafa Kaya wird 3. bei Westdeutscher Meisterschaft in Datteln.
Dattelner JC wird Bezirksmannschaftsmeister der A- Jugend.
Andrea Belhustede wird Westdeutsche Vizemeisterin bei A- Jugend + nimmt an Deutschen Meisterschaften teil.
Martin Schaemann und Carsten Szostak werden Bezirksmeister, Martin Schaemann wird 3. bei Westdeutscher Meisterschaft und Carsten Szostak 2., beide nehmen an Deutscher Meisterschaft teil.
140 Teilnehmer bei BOT A- weiblich, Andrea Belhustede belegt 3. Platz.
Friedhelm Chmielewski mit NWJV Team zum 3. Austausch in Japan, Dattelner Teilnehmer ist Gerd Baumeister.
390 Teilnehmer beim Nikolausturnier B-Jugend männlich/weiblich in Datteln.

1988
Andre Heimann und Dirk Krings werden Bezirksmeister.
Beim BOT A- Jugend sind 400 Teilnehmer.
Andrea Belhustede wird Westdeutsche Vizemeisterin.
Beim BOT A- weiblich nehmen 160 Mädchen teil, Andrea Belhustede wird 3.
Christian Nethöfel wird Westdeutscher Vizemeister.
Japaner zum 4. Austausch NWJV- Hakodate JV in Datteln.
Der Dattelner Judo Club besteht 30 Jahre.
Friedhelm Chmielewski bekommt den 5. DAN verliehen.
Dirk Krings, Frank Luczak, Thorsten Steinmann, Gerd Baumeister und Martin Krone erhalten den 1. DAN, Thomas Schollas besteht Prüfung zum 2. DAN.
Hubert Chelmowski ist 30 Jahre Mitglied im Dattelner JC.
Erich Lücking, Klaus Chmielewski und Walter Frigge sind 25 Jahre Mitglied im Dattelner JC.
Wilfried Gomann 20 Jahre Mitglied im Verein.
Karl- Heinz Chmielewski wird zum 25. Mal zum 1. Vorsitzenden und Geschäftsführer gewählt.
Jugendmannschaft des Dattelner JC wird sensationell Westdeutscher Vereinsmannschaftsmeister und belegt bei Deutscher Meisterschaft in München den 5. Platz.
Beim Nikolausturnier B- Jugend kämpfen 432 Teilnehmer.

1989
Mustafa Seymann wird Bezirksmeister.
Beim BOT A-männlich sind 350 Teilnehmer, Martin Schaemann wird 2, Mustafa Kaya + Osman Kaynar jeweils 3.
Karl- Heinz Chmielewski ist 25 Jahre Mitglied und Friedhelm Chmielewski 25 Jahre Trainer im Verein.
Beim BOT A-weiblich nehmen 176 Mädchen teil.
Martin Schaemann wird Westdeutscher Meister und nimmt an Deutscher Meisterschaft teil.
Andrea Belhustede wird Westdeutsche Meisterin.
Martin Schaemann fliegt mit Friedhelm Chmielewski zum 5. Austausch nach Japan.
Olympiasieger Frank Wieneke leitet Judolehrgang in Datteln.
Thomas Schollas wird Bezirksmeister.
560 Teilnehmer beim Nikolausturnier in Datteln, erstmals Kämpfer aus der „DDR“ am Start.
Christian Nethöfel belegt den 3. Platz.

1990
350 Teilnehmer beim BOT A- Jugend männlich , Christian Nethöfel wird 1.
230 Teilnehmer beim BOT A- Jugend weiblich.
Friedhelm Chmielewski 30 Jahre Mitglied im Verein.
Rainer Balan 25 Jahre und Roland Wolf, Alwin Matthis, Ralf Göricke und Detlef Weißmüller jeweils 20 Jahre Mitgliedschaft im Verein.
Christian Nethöfel wir Westdeutscher Meister und Tolga Balikci wird 3., beide kämpfen bei Deutscher Meisterschaft in Nürnberg.
Anja Heimann wird Bezirksmeisterin.
Die Seniorenmannschaft bleibt in der Oberliga.
Japaner zum 6. Austausch des NWJV und Hakodate JV in Datteln.
Christian Nethöfel holt Bronzemedaille bei Internationaler Deutscher Meisterschaft.
450 Teilnehmer beim Nikolausturnier B-Jugend männlich/weiblich,                              Christian Nethöfel wird 1.

1991
Christian Nethöfel wird 3. beim Internationalen Turnier in Bremen.
300 Teilnehmer beim BOT A- Jugend männlich, Christian Nethöfel wird 2.
220 Teilnehmer beim BOT A- Jugend weiblich.
Christian Nethöfel wird Westdeutscher Meister und wird als erster Dattelner Judoka Deutscher Meister.
Dattelner Judomannschaft steigt aus der Oberliga ab.
Christian Nethöfel fliegt mit Friedhelm Chmielewski zum 7. Austausch NWJV- Hakodate JV nach Japan.
Christian Nethöfel wird 5. bei Internationaler Deutscher Meisterschaft.
Heinz Bork stiftet 20 Judoanzüge für den Dattelner Judo Club.
500 Judoka nehmen am Nikolausturnier B männlich/weiblich teil.

1992
200 Teilnehmer beim BOT A- Jugend weiblich.
320 Teilnehmer beim BOT A- Jugend männlich.
Thomas Schollas wird Bezirksmeister.
Eklat bei Jahreshauptversammlung Dattelner JC.
Martin und Marion Krone, sowie Hans Adden 20 Jahre Mitglieder im Dattelner JC.
Christian Nethöfel wird 2. bei Westdeutscher Meisterschaft und 5. bei Deutscher Meisterschaft.
Außerordentliche Mitgliederversammlung beim Dattelner JC.
Vier Mitglieder werden neu in den Vorstand gewählt
Dattelner JC wird Meister in der Landesliga
Japaner zum 8. Austausch NWJV- Hakodate JV in Datteln
Mustafa Kaya besteht Prüfung zum 1. DAN
400 Teilnehmer beim Nikolausturnier B männlich/weiblich

1993
Christian Nethöfel wird 2. bei Westdeutscher Meisterschaft und nimmt an den in Datteln stattfindenden Deutschen Einzelmeisterschaften der A- Jugend teil.
B- Jugend wird Bezirksmannschaftsmeister.
400 Teilnehmer beim BOT A-Jugend männlich.
Karl- Heinz Chmielewski wird zum 30. Mal zum 1. Vorsitzenden und Geschäftsführer gewählt.
Dattelner Judo Club besteht 35 Jahre und hat 270 Mitglieder.
Hubert Chelmowski seit 35 Jahren Mitglied.
Klaus Chmielewski, Erich Lücking und Walter Frigge sind 30 Jahre Mitglied.
Wilfried Gomann 25 Jahre und Iris Kraski 20 Jahre im Verein.
Erich Lücking wird zum Ehrenmitglied ernannt.
Benjamin Meier wird 3. bei Westdeutscher Meisterschaft.
Dattelner JC wird Meister der Landesliga.
Tim Krzyzstostaniak fliegt mit Friedhelm Chmielewski zum 9. Austausch NWJV- Hakodate JV nach Japan.
Diana Dreßen wird Bezirksmeisterin.
Friedhelm Chmielewski bekommt goldenen Ehrennadel des NWJV.
Beim Nikolausturnier B- Jugend nehem 500 Judoka teil.

1994
Thomas Schollas wird Bezirksmeister.
360 Teilnehmer beim BOT- A-Jugend männlich.
Friedhelm Chmielewski 30 Jahre Trainer im Dattelner JC.
Marion Hülsmann 20 Jahre Mitglied des Vereines.
Patrick Meyer und Benjamin Meier werden Bezirksmeister.
Japaner zum 10. Austausch NWJV- Hakodate JV in Datteln.
500 Judo nehmen am Nikolausturnier B- männlich teil.

1995
Christian Nethöfel verläßt den Verein und wechselt nach Koriouch Gelsenkirchen.
Erich Lücking erhält goldene Nadel des NWJV.
356 Judoka beim BOT A- Jugend männlich.
Friedhelm Chmielewski seit 30 Jahren Funktionär im NWJV.
Friedhelm Chmielewski 35 Jahre Mitglied im Dattelner JC, Rainer Balan 30 Jahre, Roland Wolf und Detlef Weißmüller jeweils 25 Jahre, Thomas Schollas, Thorsten Steinmann und Norbert Rotte jeweils 20 Jahre.
Diana Dreßen wird Bezirksmeisterin.
Michael Nöthe mit Friedhelm Chmielewski zum 11. Austausch NWJV- Hakodate JV in Japan.
Dattelner JC steigt aus Landesliga ab.
6. DAN für Friedhelm Chmielewski.
300 Teilnehmer beim Nikolausturnier B- Jugend.

1996
Wolfgang Werner , Dieter und Uschi Hülsmann sowie Christa und Dirk Krings 20 Jahre Mitglieder im Dattelner JC.
Friedhelm Chmielewski erhält silberne Ehrennadel des Deutschen Judo – Bundes.
Japaner zum 12. Austausch NWJV- Hakodate JV in Datteln.
Erich Lücking erhält 6. DAN.
350 Teilnehmer beim Nikollausturnier B- männlich.

1997
Oliver Laug fliegt mit Friedhelm Chmielewski zum 13. Austausch NWJV- Hakodate JV nach Japan.

1998
Karl-Heinz Chmielewski wird Ehrenvorsitzender des Dattelner JC.
Zum 1. Vorsitzenden und Geschäftsführer wird Friedhelm Chmielewski gewählt.
Japaner zum 14. Austausch NWJV- Hakodate JV in Datteln, Japaner beenden nach 14 Jahren aus finanziellen Gründen den Austausch.

1999
Martin Schaemann 20 Jahre und Marion Mletzko 25 Jahre Mitglieder im Dattelner JC.
Friedhelm Chmielewski stellt sich bei Jugendvollversammlung des NWJV nicht mehr zur Wahl des Verbandjugendleiters und beendet damit seine über 30 jährige Funktionärstätigkeit beim NWJV und wird mit stehenden Ovationen der anwesenden Teilnehmer verabschiedet.
Friedhelm Chmielewski wird bei der Mitgliederversammlung des NWJV vom Präsidenten Willi Höfken mit Urkunde als Funktionär des Verbandes verabschiedet.

2000
Friedhelm Chmielewski 40 Jahre Mitglied im Dattelner JC

2001
keine besonderen Vorkommnisse

2002
Thomas Schollas geht aus beruflichen und privaten Gründen nach Kiel
Thomas Schollas wird Ehrenmitglied des Vereines

2003
Dattelner Judo Club besteht 45 Jahre
Klaus Chmielewski, Erich Lücking und Walter Frigge 40 Jahre
Alwin Mathis 35 Jahre
Iris Kraski 30 Jahre
Mustafa Kaya und Elisabeth Rotte 20 Jahre
Elvira Chmielewski 15 Jahre und
Stefanie Blaschke, Daniel Gildner und Hans Weise jeweils 10 Jahre
Mitglieder im Dattelner JC.

2008                                                                                                                                Der Dattelner Judoclub besteht 50 Jahre

2010                                                                                                                                Der Bundespräsident verleiht Friedhelm Chmielewski das Bundesverdienstkreuz am Bande

Unserem Judoka und langjährigem Vereinsvorsitzendem Friedhelm Chmielewski wurde am 08.02.10 vom Landrat des Kreises Recklinghausen das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Diese hohe Auszeichung der Bundesrepublik Deutschland erhielt er für seinen besonderen Einsatz im Judosport und in der Jugendarbeit.

weitere Informationen siehe Portrait – Portrait vom Judoka Friedhelm Chmielewski

2016

Die U-16 Mannschaft des Dattelner Judoclubs wird Bezirksmeister

 

Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Was fehlt, sind Daten von DAN- Prüfungen Dattelner Judoka, die ich nicht finden konnte.
Sollte jemand wichtige Ergänzungen haben, so bitte ich darum, mir dieses mitzuteilen, damit die Chronik vervollständigt werden kann.
Die letzten Jahre werden so schnell wie möglich vervollständigt!

Ich möchte mich vor allen Dingen bei Erich Lücking bedanken, der fast alle Zeitungsartikel in Ordnern gesammelt hat, so dass ich auf diese Sammlung zurückgreifen konnte.
Sollte jemand Interesse an dieser Sammlung haben, so kann er sich diese gerne bei mir ansehen.

Friedhelm Chmielewski

 

Print Friendly, PDF & Email